Drucken

Im Verlauf des psychotherapeutischen Prozesses erfolgt eine intensive Auseinandersetzung mit sich selbst und mit den Umständen, die ein psychisches Leiden verursachen. Dadurch können sich neue Möglichkeiten im eigenen Handeln und Erleben eröffnen: Wirksame Psychotherapie führt zu einer nachhaltigen Veränderung in der Lebensführung. Seelisches Leiden kann dadurch gemindert oder geheilt werden.

Da menschliche Veränderungsprozesse langsam verlaufen, braucht eine Psychotherapie Zeit und Geduld. Je früher ein Leiden behandelt wird, desto kürzer ist in der Regel die psychotherapeutische Behandlung. Die Dauer einer Psychotherapie orientiert sich an der positiven Entwicklung bezüglich dem seelischen Leiden.

Die wichtigste Bedingung für eine gelingende Psychotherapie ist nach heutigem Forschungsstand eine gute und vertrauensvolle Beziehung zwischen dem Therapeuten und der Klientin oder dem Klienten. Die genaue Art der Behandlungsmethode spielt eine wichtige, vergleichsweise jedoch zweitrangige Rolle.